Ruinen

Tulum

Entfernung 40 Meilen/ 65 Kilometer südlich
Beschreibung Tulum bedeutet Mauer oder Zaun in Maya und ist die schönste der lokalen archäologischen Stätten.
Sie befindet sich auf einer zerklüfteten Klippe mit Blick auf das kristallblauen Meer der Karibik.
Diese präkolumbische, von Mauern umgebene Maya Stadt, war eine bedeutende Hafenstadt, am
belebtesten zwischen 1200-1500 vor Christus.
Es ist zwar eine der kleinsten Stätten, aber auch eine der Schönsten und kann leicht bei einem kleinen
Spaziergang an den angrenzenden wei en Sandstränden genossen werden.

Cobá

Entfernung 76 Meilen / 120 Kilometer süd-westlich
Beschreibung Coba bedeutet gekräuseltes Wasser in Maya und hat eine der beeindruckensten Geschichten der
Region mit der grössten Fläche und den höchsten Bauwerken.
Einst lebten dort bis zu 10000 Einwohner verteilt auf einem Gebiet von 80km²/30m².
Coba war eine blühenden Stadt und überdauerte Jahrhunderte, vom Höhepunkt zwischen 500-900
vor  Christus, bis zu Ihrem entgültigen Zusammenbruch im 12. Jahrhundert.
Nachdem einige der geschätzten 6500 Bauten gereinigt und restauriert wurden, bietet die
Stätte einen majestätischen und friedfertigen Ort.
Miete ein Fahrrad und streife durch dir Dschungel-Pfade.
Besondere Anmerkung: Die groe Pyramide und seine 120 Stufen ist eine der letzten besteigbaren
Ruinen in der Region und es lohnt sich der atemberaubende Blick von oben.

Chichén Itzá

Entfernung 168 Meilen/ 270 Kilometer westlich
Beschreibung Chichen Itza bedeutet an der Mündung des Brunnens der Itza und ist eine leistungsstarke
ethnische Abstammung der Region, so wie auch die am zweithäufigsten besuchte Stätte Mexicos.
Es ist ein UNESCO Weltkulturerbe und wurde erst kürzlich zu einem der neuen
7 Weltwundern gekürt. Seine Einzigartigkeit liegt darin, da es in seiner Blütezeit von etwa 550-800
vor Christus als zeremonielles Zentrum der Maya-Bevölkerung diente; bis es im Jahre 1000 vor Christus von den Tolteken
übernommen wurde.
Chichen Itza wurde im Laufe des letzen Jahrhunderts weitgehend gereinigt und restauriert und kann in einem ganztägigen Ausflug,
reich an Sehenswürdigkeiten und historischen Informationen, besucht werden.
Von besonderem Interesse sind die Feierlichkeiten der Frühjahr- und Herbst – Tagundnachtgleiche
wenn Tausende sich versammeln, um Zeuge der natürlichen Licht- und Schatteneffekte an der Kukulcan Pyramide zu werden.
Besondere Anmerkung: Besuchern ist es nicht mehr gestattet in die Pyramiden hineinzugehen oder sie zu
besteigen, da es strengere Regeln gibt um die Stätte zu erhalten.
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *